Schulmodell

So unterrichten wir ...

Um den neuen gesellschaftlichen Herausforderungen gerecht zu werden, bieten wir eine hochwertige, umfassende Bildungsmöglichkeit vor Ort. Dazu sollen die Absolvent/innen unserer Schule die Möglichkeit haben, den Abschluss einerseits nach dem Lehrplan der AHS (Standard AHS) und andererseits nach dem grundlegenden Lehrplan (Standard) zu erhalten.

Unsere Schule zeichnen vor allem das Angebot einer zweiten lebenden Fremdsprache (Französisch) im Stundenumfang der AHS, ein naturwissenschaftlich bzw. technischer und ein berufsorientierter Zweig aus. Nach dem Erwerb einer fundierten Sachkompetenz ist die Entwicklung der Sozial- und Selbstkompetenzen ein wesentlicher Bestandteil unseres Schulmodells. Der Unterrichtsgegenstand Kompetenztraining hat die Förderung dieser Fähigkeiten zum Inhalt.

  • pädagogische Innovationen (schülerzentriertes Arbeiten, Projektunterricht)
  • Förderung der eigenen Stärken (Begabungsförderung, Interessenstage)
  • Innere Differenzierung (Schüler/innen werden nach Begabungen gefördert)
  • Kompetenz- und Methodentraining (eigenverantwortliches Arbeiten, Selbstmanagement, Tipps zum Lernen)
  • Fremdsprachen- und Europaschwerpunkt
  • Zusatzangebote (Theater der Jugend, Berufspraktische Tage, Philosophie, Schülerliga, Lernatelier)
  • Leseförderungsprojekte in Deutsch und Englisch (Blind date with a book)
  • Präsentation der Abschlussprojektarbeiten vor einer Kommission (4. Klasse)
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen
  • Sozialprojekte (Flohmarkt, Weihnachtsmarkt, Patenkinder in Nigeria)