Chronik

Erfahre mehr über uns ...

Schon in der Sitzung vom 1. März 1952 befasste sich der Gemeinderat mit dem Pla, in Pyhra eine Hauptschule zu gründen. Am 2. September 1958 erteite der Landesschulrat für NÖ schließlich die Bewilligung zur Eröffnung der ersten Hauptschulklasse. Die 1. Klasse fand in einem Erweiterungsbau der Volksschule Quartier. Zum provisorischen Leiter wurde Herr Rudolf Mrass bestellt. Am 2. Dezember 1958 wurde der Hauptschulsprengel festgelegt. Der Pflichtsprengel der Hauptschule Pyhra umfasst das Gebiet der Gemeinde Pyhra und Wald. Die Volksschule übersiedelte vor 25 Jahren in einen Neubau und die Hauptschule wurde in den Jahren 1994 bis 2002 renoviert. Auf Grund der sprachlichen Schwerpunktsetzung, der europäischen Bildungsprojekte sowie internationaler Partnerprojektke wurde die Hauptschule Pyhra im Jahre 2004 zur Europa-Hauptschule. Mit dem Schuljahr 2009/10 startete der SChulversich der Neuen Mittelschule, die Schule führte seither die Bezeichnung „Europa-Mittelschule Pyhra“.

  • qualitativ hochwertige Ausbildung
  • Teamteaching in der 1. Klasse
  • zwei Lernniveaus in den 2. bis 4. Klassen (Standard AHS und Standard)
  • Förderung der eigenen Stärken (kompetenzadäquate Formen der Leistungsbeurteilung wie Leistungsportfolio, Logbuch, Lernerfolgsverlauf, Kompetenzraster und Kompetenzlevel)
  • individuelle Förderung (gezielte Lerntrainings, Interessenstage)
  • eigenverantwortliches Arbeiten und Lernen (Projektunterricht, Offenes Lernen, Methoden- und Kompetenztraining)
  • Fremdsprachen: Englisch und Französisch (Wahlpflichtfach ab der 3. Klasse)
  • naturwissenschaftliche und sprachliche Begabtenförderung, Philosophie
  • Beteiligung an internationalen Projekten