Das erfolgreiche Praxisprojekt mit der LFS Pyhra geht in die nächste Runde!

Auch im heurigen Schuljahr haben sich wieder viele Schüler der 3. Klassen zum Praxisprojekt mit der Landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra angemeldet, sodass zwei Gruppen gebildet wurden. In den Herbstmonaten standen Praxisstunden in Obstverarbeitung und in der Holzwerkstatt am Programm.

In der Schultischlerei haben die Mittelschüler mit Fachlehrer Johann Schiefer einen hölzernen Ständer für Salz- und Pfefferstreuer angefertigt. Dabei mussten neben dem Bleistift viele Tischlereigeräte, wie Säge, Schleifmaschine, Bohrmaschine usw. verwendet werden, bis hin zum Einlassen des Holzes zum Schutz gegen Feuchtigkeit.

Die Fachschule hat Richtung Loitzenberg einen großen Obstgarten mit Äpfel- und Birnbäumen. Dort beginnt der Praxisunterricht mit dem Aufklauben der Früchte. Diese werden dann ausgelesen, damit kein fauliges Obst den Saft verdirbt, und danach gewaschen und geschnitzelt. Erst dann kann gepresst werden. Die Schüler konnten sowohl im Garten die Äpfel verkosten, als auch den frischen Saft aus der Presse. Ing. Karl Hofecker und P. Pirmin Mayer haben die Mittelschüler mit den Tätigkeiten vertraut gemacht.

Im Winter wird der Praxisunterricht vermehrt in den Innenräumen der Fachschule abgehalten. Dort können die Mittelschüler dann die Lehrküche und die Metallwerkstatt benützen, bevor es im Frühjahr wieder ins Freie geht und die Bereiche Forstwirtschaft, Rinderzucht, Milchwirtschaft und Pflanzenbau gelehrt werden. Insgesamt sind 11 Praxiseinheiten für jede Gruppe geplant. 

Schreibe einen Kommentar